Systemische Psychotherapie|Paartherapie|Familientherapie|Kerstin Hoffelner|1060 Wien.jpg
Psychotherapie-Paartherapie-Familientherapie-Kerstin-Hoffelner-1060-Wien.jpg
Systemische Psychotherapie|Paartherapie|Familientherapie|Kerstin Hoffelner|1060 Wien.jpg

Meine Arbeitsweise als Psychotherapeutin

Meine psychotherapeutische Arbeitsweise ist geprägt von den Techniken und der therapeutischen Haltung der Systemischen Familientherapie. Meinen Klient*innen begegne ich mit einer Haltung des Respekts, der Unvoreingenommenheit, des Interesses, der Empathie und Wertschätzung.

 

  • Systemisches Denken geht davon aus, dass Wahrnehmung subjektiv ist: Jeder Mensch sieht das Erlebte durch die eigene Brille, geprägt von persönlichen Lebenserfahrungen. Daher ist oft ein Perspektivenwechsel hilfreich.

  • Systemische Familientherapie betrachtet psychische Probleme nie losgelöst vom sozialen System der betroffenen Person. Sie bezieht das Umfeld der Person entweder in direkter Anwesenheit oder durch spezielle Methoden mit ein.

  • Psychische Symptome werden als misslungene Lösungsversuche gesehen, die aufgrund schwieriger Lebenssituationen entstanden sind.

  • Der Fokus liegt auf dem Hier- und Jetzt und den aufrechterhaltenden inter- und intrapsychischen Faktoren. 

  • Ressourcen und Stärken der Klient*innen stehen in der Systemischen Therapie im Mittelpunkt. 

  • Systemiker*innen bewegen sich mit ihren Klient*innen weg von der Problemtrance und suchen nach Lösungsansätzen.

  • ​Klient*innen sind Expert*innen ihres eigenen Lebens. Die passende Lösung wird in einem gemeinsamen Prozess erarbeitet.

​​

Systemische Psychotherapie eignet sich daher neben der EINZELTHERAPIE besonders gut für PAARTHERAPIE und FAMILIENTHERAPIE, da wir Systemiker*innen von Natur aus das soziale Umfeld mitbedenken und lernen im Mehrpersonen-Setting zu arbeiten. Systemisches Denken findet auch Niederschlag in anderen professionellen Bereichen wie (Organisations-) Beratung und Business COACHING

Die für mich grundlegendsten Prinzipien der Systemischen Familientherapie: